<- Zurück zu: News & Newsletter

Strategie, Nachfolge und Führung - Vernachlässigte Themen im Mittelstand

Ja, selbstverständlich haben wir eine Strategie! Ja, selbstverständlich ist unsere Nachfolge geregelt! Ja, selbstverständlich funktioniert bei uns Führung und Kommunikation auf allen Ebenen!

Das sind Antworten im Mittelstand zum Thema Zukunftsfähigkeit.
 
Hakt man aber genauer nach, so sind die Antworten im Detail unbefriedigend. Für die strategische Ausrichtung liegen häufig nur grobe Eckpfeiler ohne ein klares Konzept vor. Die Nachfolgelösung ist eher Wunsch als konkret strukturierte Realität. Geführt wird mit dem Unternehmer als Engpass ohne wirklich handlungsfähige zweite Ebene.
 
Nur eine geringe Anzahl von Unternehmen hat für diese Themen ein klares strategisches Konzept mit Meilensteinen und Verantwortlichen. Gerade im Mittelstand sieht es hier besonders schlecht aus. Eine aktuelle Studie der Deutschen Unternehmensbörse (Tochter des Handelsblattes) warnt: „Nachfolge im  Mittelstand nicht geregelt“.
 
Strategie ist die Basis für eine langfristige Unternehmenssicherung. Unternehmensnachfolge ist dabei ein wesentlicher Baustein. Hier ist eine Gesamtsicht notwendig. Ein zukunftsfähiges Unternehmen hat seine Hausaufgaben gemacht, ist schlank organisiert, hat einen gesicherten Beschaffungsmarkt und ein strategisches Marktkonzept mit Kundenbindung.

Dies alles hat auch mit Führung zu tun. Ein Unternehmer, der die passenden Menschen an den richtigen Stellen einsetzt und mit diesen regelmäßig kommuniziert, sichert die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens.
 
Strategie, Nachfolge und Führung sind damit - neben den klassischen Themen Produkt, Markt und Technik - wesentliche kritische Erfolgsfaktoren.
 
In all diesen Feldern begleitet das erfahrene Team der GRC. Persönliche Ansprechpartner verantworten diese Themen und koordinieren Teilfragen im Partnerkreis.

<- News

 

Interessante Links

###DL###