Die Zukunft des Unternehmens –

Neue Förderung der Gründungs- und Mittelstandsberatung


Für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sind zum Jahresbeginn neue Richtlinien zur Förderung der Gründungs- und Mittelstandsberatung in Kraft getreten.

 

Die Bundesregierung will mit Zuschüssen für Beratungsleistungen Gründer sowie kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in betriebswirtschaftlichen Fragen unterstützen. Das neue Programm bündelt die bisherigen Programme „Förderungen unternehmerischen Know-how durch Unternehmensberatung“, „Gründercoaching Deutschland“, „Turn Around Beratung“ und „Runder Tisch“. Koordiniert wird das Programm über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Der Fokus liegt auf der konzeptionellen Beratung. Dem Unternehmen soll Hilfe zur Selbsthilfe geleistet werden. Ein Zuschuss von bis zu € 3.200,00 wird gewährt.

 

In Sachsen-Anhalt ist die Beratungsförderung für verschiedene betriebswirtschaftliche Fragestellungen neu aufgelegt worden. Unternehmen werden u. a. in folgenden Bereichen unterstützt:

 

  • Risikomanagement
  • Personal
  • Nachfolge
  • Marketing

 

Es erfolgt eine anteilige Projektförderung mit bis zu € 4.500,00 Zuschuss.

 

Bei den BAFA-Fördermitteln ist eine Antragstellung nach Abschluss des Beratungsprojektes möglich. Bei der Beantragung der Fördermittel des Landes Sachsen-Anhalt ist eine vorherige Antragstellung mit Schwachstellenanalyse und Projektplan Voraussetzung für die Förderung.

 

GRC ist bei beiden Förderrichtlinien als Berater gelistet und begleitet Unternehmen bei der Antragstellung und Umsetzung.

 

Verschaffen Sie sich einen Überlick über das BAFA-Programm sowie über die Beratungsförderung der Investitionsbank Sachsen-Anhalt.