<- Zurück zu: Referenzen

Edelstahlverarbeitung

Liquiditätssteuerung

Unternehmen

Umsatz: € 2,8 Mio.
Mitarbeiter: 32

Ausgangslage/Aufgabenstellung 

  • Insolvenzantragsstellung des Unternehmens
  • GRC wurde von dem (vorläufigen) Insolvenzverwalter beauftragt, die Liquiditätssteuerung im Rahmen des (vorläufigen) Insolvenzverfahrens vorzunehmen sowie den (vorläufigen) Insolvenzverwalter bei der kaufmännischen Steuerung des Unternehmens zu unterstützen

Umsetzung durch GRC

  • Einführung und Fortschreibung einer Finanzplanung auf Wochenbasis mit den Besonderheiten eines Insolvenzverfahrens
  • Aktive Begleitung des Unternehmens im (vorläufigen) Insolvenzverfahren
  • Plausibilisierung der monatlichen Betriebswirtschaftlichen Auswertungen
  • Begleitung des Investorenprozesses
  • Aktive Liquiditätssteuerung
  • Ansprechpartner für kaufmännische Fragestellungen im Unternehmen und für den Insolvenzverwalter

Ergebnis

  • Unternehmen wurde nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens fortgeführt
  • Überdurchschnittliche Quotenzahlung für die Gläubiger wird voraussichtlich erreicht
  • Erfolgreicher Investorenprozess

<- News

 

Interessante Links

###DL###

NOTVERKAUF: Übernahme aus der Insolvenz von einem Autohaus

Der Betrieb mit insgesamt circa 40 Mitarbeitern kann auf eine über 25-jährige Firmengeschichte...

Zur Ansicht

Gastvortrag an der Hochschule Hannover zum Thema "Geschäftsmodelle visualisieren mit Canvas"

Roland J. Gördes hielt einen Vortrag mit anschließender Diskussion in der Vorlesung „Finanzierung“ ...

Zur Ansicht

Diese Rubrik ist momentan leer.

Diese Rubrik ist momentan leer.